Vom deutschen Selbsthass

Ich komme mehr und mehr zu der Auffassung, dass der wahre Grund für die katastrophalen Zustände in Deutschland weder die EU-Krise, noch die „Flüchtlinge“, noch das Geldsystem, noch der Islam, noch Erdogan, ja nicht einmal Angela Merkel ist, sondern einzig und allein der allgegenwärtige deutsche Selbsthass. Es scheint sich dabei um eine Art ansteckenden Virus oder einen Parasiten zu handeln, der ursprünglich von den Siegermächten des 2. Weltkriegs im Rahmen eines „Umerziehungsprogramms“ in unsere Hirne gepflanzt wurde, und sich inzwischen sehr erfolgreich über praktisch alle politischen Richtungen und Weltanschauungen ausgebreitet hat. Das gibt’s wirklich ausschließlich in Deutschland!

Die klassische Variante

Dies ist die „offizielle“ Variante der deutschen Bundesregierung, umgesetzt von ihrem eigenen Schlägertrupp („Antifa“), und großzügig finanziert von George Soros und Co. Die Geschichte vom ewig Tätervolk, das sich für immer schuldig fühlen und für alle anderen zahlen muss, oder andernfalls so schnell wie möglich auf die eine oder andere Weise zum Verschwinden gebracht werden soll, kennt mittlerweile wohl wirklich jeder. Deshalb lohnt sich auch nicht, darüber noch viele Worte zu verschwenden.

Darüber hinaus hat der deutsche Selbsthass-Virus noch zahlreiche weitere Mutationen und Varianten hervorgebracht:

Die links-grüne Variante

Diese ist der klassischen Variante noch ziemlich nahe: Die Deutschen sind latent rassistisch, sexistisch, homophob, fremdenfeindlich, und faschistoid. Davon können sie nur geheilt werden, indem man sie mit so vielen Migranten wie möglich ausdünnt, die aber auch möglichst unintegrierbar sind, damit sie nicht am Ende auch noch anfangen, sich wie Deutsche zu verhalten. Diese Migranten haben zwar auch alle oben genannten Eigenschaften, aber weil sie ja keine Deutschen sind, ist das ok.

Die transatlantischen Variante

Auch diese ist nah an der klassischen Variante: Die Deutschen dürfen sich nie mehr selbst regieren, sonst ersteht das Dritte Reich wieder auf. Deshalb müssen sie auf ewig ein Dasein als Vasallen der USA fristen. Natürlich müssen sie sich auch bereitwillig als Kanonenfutter an sämtlichen Krisenherden dieser Welt, die von der USA erst geschaffen wurden, hergeben.

Die Antwort auf die transatlantische Variante ist:

Die antimilitaristische Variante

Deutschland hat sich an vielen Kriegen überall auf der Welt beteiligt, und die Deutschen haben nichts dagegen getan. Deshalb müssen sie jetzt zur Strafe alle Flüchtlinge aufnehmen, die durch diese Kriege produziert wurden, und sind selbst Schuld, wenn diese Flüchtlinge ihnen dann die Köpfe abschlagen.

Eng verwandt mit der antimilitaristischen Variante ist:

Die antikapitalistische Variante

Deutschland hat jahrzehntelang über Agrar-, Pharma- und Rohstoffkonzerne die Dritte Welt ausgebeutet und davon profitiert. Um das wieder gut zu machen, müssen die Deutschen jetzt die gesamte Dritte Welt bei sich zu Hause aufnehmen und ihnen alles zurück geben, was sie ihnen genommen haben.

Jetzt kommen wir zu den Mutationen, die sich etwas weiter von der klassischen Variante weg entwickelt haben.

Die systemkritische Variante

Die Deutschen sind obrigkeitsgläubige, faule Schlafschafe, die sich bereitwillig von den Politikern und den Medien belügen lassen. Sie lassen sich freiwillig betrügen, bestehlen und ausnutzen, und wählen ihre eigenen Volksverräter immer wieder selber. Deshalb habe sie auch nichts besseres verdient als das, was sie jetzt bekommen.

Eine Unterart der systemkritischen Variante ist

Die libertäre Variante

Die Deutschen sind Sozialisten (ein ganz böses Schimpfwort!). Sie haben Angst vor Freiheit und sind unselbständig. Sie drücken sich davor, Eigenverantwortung zu übernehmen, und sehnen sie sich nach einem starken Staat, der sie versorgt und ihnen alles abnimmt. Deshalb sind sie selber Schuld, wenn sie von diesem Staat letztlich nur betrogen und ausgenommen werden.

Eine verirrte Form der systemkritischen Variante ist

Die Neonazi-Variante

Die Deutschen sind verweichlichte Feiglinge, die nicht mehr die Eier haben, zuzugeben, wie toll doch alles unter dem Adolf war. Ach, würde er doch heute noch leben, und den Deutschen den richtigen Weg zeigen können!

Und zum krönenden Abschluss hier die am weitesten verbreitete Variante:

Die Schlafschaf-Variante

Die Deutschen sind undankbare Nörgler, die unsere armen Politiker als Volksverräter, und unsere armen Medien also Lügenmedien beschimpfen. Dabei geben sich diese hochkompetenten und seriösen Leute doch alle Mühe, um nur das Beste für uns zu tun. Wie furchtbar, dass so viele Deutsche jetzt dieser schrecklichen AfD hinter laufen! Aber zum Glück gibt es ARD und ZDF, die mir täglich sagen, wie ich darüber denken soll. Dafür zahle ich dann auch gerne meine GEZ-Gebühren.

DISCLAIMER:
Diese Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sollte es eine selbsthassende Gruppe, Partei, oder Glaubensgemeinschaft geben, die hier nicht erwähnt ist, bitte ich das vielmals zu entschuldigen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s