Magie des Schreibens

Gelegentlich kann einem der eigene Mist so vorkommen, als sei er so hartnäckig, dass die ganze Welt in der Katastrophe versinken würde, falls er (der Mist) sich eines Tages komplett auflösen würde. Bei mir ist der Mist-Komplex vereinfacht so auszudrücken, dass ich nicht (oder nur unter großer Anstrengung und mit einer gewissen Misserfolgsquote) in der Lage bin, ein eigenes Gesprächsthema zu beginnen, sobald ich in einer Menschengruppe bin — während ich es ebenfalls als schwer empfinde, dem Gesprächsthema der anderen zu folgen, und deswegen auch kaum daran teilnehmen kann. Gestern hatte ich einen Streit deswegen mit der Familie — er hieß, es sei nur eine Ausrede bzw. ein Schuldvorwurf, als ich sagte, mich würden diese Gesprächsthemen nicht interessieren. Ich würde mich nur nicht verändern wollen. Ich solle dann eben ein eigenes Gesprächsthema erschaffen. Was mir, wenn ich ehrlich bin, in meinem momentanen Gemütszustand (und aller meiner bisherigen Erfahrung nach) kaum erreichbar erscheint.

Angesichts der Tatsache, dass ich, seit ich mich erinnern kann, immer wieder durch dieselben Erfahrungen hindurch gehe, kommt es mir so vor, als ob ich schon alles ausprobiert hätte, um diese Situation zu verändern… dabei ist das sicherlich gar nicht der Fall! Warum ändere ich nicht ein paar meiner Gewohnheiten, von denen ich weiß, dass sie nicht nützlich sind? Auch das Erschaffen neuer Gewohnheiten könnte hilfreich sein, z.B. das regelmäßige, öffentliche Schreiben. Allein schon das Wissen um die Tatsache, dass das Geschriebene für jedermann lesbar ist (egal ob es nun gelesen wird oder nicht) gibt dem Geschriebenen schon eine stärkere, man könnte sagen magischere, Veränderungskraft, als wenn es nur gedacht, oder auch nur unveröffentlicht geschrieben ist. Tatsächlich macht man sich beim öffentlichen Schreiben auch viel mehr Gedanken, in wie weit man etwas von sich selber preisgeben will, und wieviel davon man dem Leser zumuten mag. Das gibt dem Geschriebenen mehr Gewicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s