Die Scheinheiligen

Warum in Gottes Willen werden wir in den letzten Wochen permanent mit angeblichen Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche bombadiert? Da hat doch jemand von langer Hand einen gezielten Schlag gegen die Institution katholische Kirche geplant. Ich denke, es ist klar, dass es da nicht gegen Kindesmissbrauch geht, sondern gegen eine Institution, die heute noch eine traditionelle Moral vertritt, die ein paar Sektierer ja so gern abgeschafft sehen würden. Will jemand in die Nachrichten kommen und bemitleidet werden? Dann brauchen Sie sich nur irgendeine Geschichte auszudenken, Sie seien vor so und so viel Jahren (egal, wie lange das zurückliegt) von einem Kleriker am Oberschenkel gestreichelt worden. Und schon werden sie von allen Lügenmedien als armes Missbrauchsopfer vorgeführt. Natürlich auf Kosten derer Opfer echter Kindesmissbräuche, die nichts mit der Kirche zu tun haben. Und letztere, nämlich die „normalen“ Fälle außerhalb der Kirche, sind statistisch gesehen sicherlich sehr viel zahlreicher. Aber wenn man sich das derzeit herrschende Medienbild betrachtet, gibt es diese Fälle gar nicht, denn Anhänger der rein diesseitsorientierten Anti-Moral, die uns dieselben Medien non-stop einhämmern, machen ja so etwas nicht. Das machen nur die bösen Repräsentaten traditioneller spiritueller Traditionen, die natürlich schnellstmöglich beseitigt werden müssen. Darum der (leider nur für wenige) offensichtlich gezielt vorbereitete (aber trotzdem unglaublich dämliche) Vernichtungsschlag. Möge er misslingen, und möge Benedikt XVI diese Denunzianten abwehren, und zwar mit einer Waffe, gegen die diese nichts ausrichten können: Wahrhaftigkeit. Sage ich als Nichtkatholik. Und das, obwohl ich nach den päpstlichen Dogmen zumindest ins Fegefeuer kommen muss.

Sieht so aus, als ob diese Institution, die sich vor langer Zeit einmal der Hexenverfolgungen schuldig machte, jetzt selbst Opfer einer Hexenjagd wird. Siehe dazu http://juergenelsaesser.wordpress.com/2010/03/15/missbrauch-mit-dem-missbrauch/ . Vielleicht ändern sie sich dadurch ja. Aber auch die derzeitigen Denunzianten werden irgenwann einmal die Rechnung für ihre falsche Zunge bekommen.

Advertisements

5 Gedanken zu “Die Scheinheiligen

  1. Warum sollte es bitte innerhalb der (r.-k-) Kirche keine Mißbrauchsopfer geben..?

    Gerade die r.-k. Kirche war und ist immer wieder in Straftaten verwickelt und verstößt so gegen die eigenen Gebote.

    Gefällt mir

  2. Hallo Einhard,

    ich meine damit nicht, dass es keine Missbrauchsopfer innerhalb der r.k. Kirche gibt. Und auch nicht, dass diese nicht in Straftaten verwickelt ist. Ich meine nur, dass das permanente Ausschlachten des Themas in den Medien eher den Eindruck macht, dass es sich um eine Verleumdungskampagne handelt, als die Aufdeckung tatsächlicher Missstände. Viele der Anschuldigungen sind ja noch überhaupt nicht bewiesen, liegen schon Jahrzehnte zurück, oder sind noch nicht mal Straftaten.

    Außerdem wird das Tabu-Thema Kinderpornographie ja derzeit auch benutzt, um eine Internetzensur aufzubauen. Niemand weiß, wann unsere Blogs auch demnächst von Stoppschildern blockiert werden. Das ist tatsächlich „Missbrauch mit dem Missbrauch“.

    Dass natürlich die katholische Kirche gegen ihre eigenen Gebote verstößt, ist eine andere Sache. Vermutlich muss sie sich jetzt gezwungenermaßen verändern, um diesen Medienkampagnen zum Opfer zu fallen.

    Gefällt mir

  3. Hallo,Chris, sorry aber ich sehe Deine Antwort erst jetzt (Tip: klicke auf „Auf Kommentar antworten“ dann bekommt der Kommentator eine Nachricht)

    Sicherlich kann man bis zu einem gewissen Grad eine Medienkampagne sehen, andererseits haben Medien eben die Aufgabe aufzuklären und zu berichten.

    Und wenn sich eine weltweit tätige slebsternannte moralische Instanz in der ganze nWelt so offensichtlich gegen Recht & Gesetz stellt – nicht nur die eigenen Gebote, was ja schon schwerwiegend genug wäre – dann kann es nicht verwundern, wenn darüber ausführlich berichtet wird.

    Und auch, wenn die Verfehlungen, vor allem der Umgang damit, entsprechend kritisiert werden.

    Gefällt mir

  4. Bin leider kein Profiblogger… aber jetzt habe ich auf „antworten“ geklickt.

    Es geht mir nicht darum, die rk-Kirche zu decken. Und natürlich sollte es die Aufgabe der Medien sein, zu informieren. Es fällt aber auf, dass genau die Medien, die permanent über Kindesmissbrauch in der Kirche schreiben, andere Verbrechen decken. Z.B.: Die Ausplünderung des Staatskassen durch die Banken — Massaker der Nato in Afganistan und auf dem Balkan — usw.

    Ich bin kein Katholik, aber ich denke in dieser Zeit gehören die Weltreligionen (die ja immer weiter unter Beschuss geraten) zu den wenigen moralischen Instanzen, die wir noch haben – und sollten darum geschützt werden (wie gesagt: Das heißt nicht, dass existierende Missstände gedecht werden sollten. Im Gegenteil)

    Gefällt mir

  5. Kein Thema, das machen eigentlich alle am Anfang falsch 😉

    (…) ch denke in dieser Zeit gehören die Weltreligionen (die ja immer weiter unter Beschuss geraten) zu den wenigen moralischen Instanzen, die wir noch haben – und sollten darum geschützt werden (…)

    Wie gesagt – gerade weil sich die Weltkirchen als moralische Instanz sehen und immer noch von verhältnismäßig vielen als solche gesehen werden, sind die Mißbräuche, vor allem aber der Umgang damit innerhalb der Kirche(n) so schlimm und umfassende Aufklärung tut not.

    Insbesondere, wenn speziell die r.-k.-Lirche bis dato dazu nicht wirklich bereit war und stellenweise ist; ohne großen öffentlichen Druck wird sich da auch nichts ändern.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s