Gefahr

Wenn man in einer negativen Situation steckt, besteht die Gefahr, dass man negative Gedanken entwickelt. Wenn man andererseits davon ausgeht, dass sich Gedanken in der Welt realisieren werden, entsteht dadurch eine Abwärtsspirale, die unter allen Umständen gestoppt werden muss. Man sollte nicht so lange weitermachen, bis man einmal erst ganz unten angekommen ist, denn was einen dort erwartet kann durchaus unerfreulich sein…

Wenn man es andererseits erst einmal geschafft hat, positive Gedanken zu entwickeln, die stark genug sind, dass die ersten Auswirkungen in der Wirklichkeit sichtbar werden, birgt dass die Chance, dass man in eine Aufwärtsspirale hineinkommt. Die positiven Auswirkungen werden die Weiterentwickling der positiven Gedanken spürbar erleichtern. Wenn man es einmal bis dorthin geschafft hat, sollte man nicht nachlassen, in dieser Spirale drinzubleiben. Irgendwann wird sie so stark werden, dass man von selber weitergetragen wird.

Um positive Gedanken entwicklen zu können, die stark genug sind, um eine Abwärtsspirale zu stoppen, ist es meiner Meinung nach wichtig, dass man sie nicht nur immer für sich behält, sondern sie mit anderen Menschen, die einem wichtig sind, teilt. Man muss sich dabei von der Angst lossagen, möglicherweise auf Ablehnung zu stoßen. Ich habe bisher immer den Fehler gemacht, zu viel für mich zu behalten, oder die Dinge nur mit den aller engsten Angehörigen zu teilen. Natrlich muss man nicht alles offen rumerzählen, aber sich selber zu sehr zu schützen, hat ebenfalls negative Konsequenzen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Gefahr

  1. Guter Text, kann ich nur zustimmen!

    Ich denke das liegt vor allem daran, dass wenn man anderen Menschen von positiven Gedanken erzählt, diese ebenfalls positiv beeinflusst werden und das dann natürlich auch zurückgeben. Man tut damit nicht nur sich was Gutes sondern auch den Menschen, denen man es erzählt!

    Gefällt mir

  2. Hallo Mathias,

    natürlich! Dasselbe gilt sicherlich auch für negative Gedanken. Oft ist es wohl auch gar nicht notwendig, dass man anderen davon erzäht, denn sie werden unsere positiven bzw. negativen Gedanken an unserem Verhalten bewusst oder unbewusst spüren und dementsprechend darauf reagieren. Das ist jedenfalls meine Erfahrung.

    chris

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s